Erfurt

Erfurt

Landeshauptstadt Thüringens. Erfurt liegt mitten in Thüringen, dem grünen Herzen Deutschlands, und ist zugleich die Hauptstadt des Freistaates. Dass es sich bei Erfurt um eine geschichtsträchtige Stadt handelt, erkennt man nicht zuletzt an einem der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne Deutschlands mit reichen Patrizier- und liebevoll rekonstruierten Fachwerkhäusern. Zu den Wahrzeichen der Stadt gehören die Krämerbrücke, die längste komplett bebaute Brücke Europas sowie das... [weiter lesen]
- +
Landeshauptstadt Thüringens.
Erfurt liegt mitten in Thüringen, dem grünen Herzen Deutschlands, und ist zugleich die Hauptstadt des Freistaates. Dass es sich bei Erfurt um eine geschichtsträchtige Stadt handelt, erkennt man nicht zuletzt an einem der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne Deutschlands mit reichen Patrizier- und liebevoll rekonstruierten Fachwerkhäusern. Zu den Wahrzeichen der Stadt gehören die Krämerbrücke, die längste komplett bebaute Brücke Europas sowie das imposante Ensemble von Dom St.Marin und Severikirche auf dem Domplatz.
Ein erlebnisreicher Stadtrundgang 
Erreichen kann man die katholischen Kirchen  über eine malerische Freitreppe mit 70 Stufen, die jedes Jahr im Sommer die Bühne für die DomStufen-Festspiele bilden. Im mittleren Turm des Domes ist die Gloriosa zu bewundern, die größte freischwingende mittelalterliche Glocke der Welt. In direkter Nachbarschaft lockt eine der größten und am besten erhaltenen barocken innerstädtischen Festungsanlagen Europas auf den Petersberg. Bei einem Besuch der Zitadelle Petersberg kann man die Horchgänge in den Festungsmauern erkunden oder einfach nur einen traumhaften Blick über die Altstadt genießen. Am Fuße des Domberges dient der Domplatz als  idealer Ausgangspunkt für einen Stadtrundgang durch Erfurt. Durch verwinkelte Gassen gelangt man zu den Sehenswürdigkeiten, wie dem Fischmarkt mit dem Rathaus, dem Wenigemarkt mit der Krämerbrücke und dem Anger mit der Lutherstatue und Kaufhäusern, Boutiquen und Ladengeschäfte in edlen Jugendstilhäusern.  Auf dem Weg dorthin oder zum Augustinerkloster, Luthers zeitweilige Lebens- und Wirkungsstätte, kann man sich in kleinen Restaurants und Cafés niederlassen und die lokalen Spezialitätengenießen, wie Thüringer Kuchen, Thüringer Klöße oder die Original Thüringer Rostbratwurst. Auch wenn sich Erfurt mit einem Stadtplan gut selbst erkunden lässt, ein geführter Altstadtrundgang mit dem Nachtwächter, dem Bierfiedler oder anderen Erfurter Originalen ist weitaus unterhaltsamer und aufschlussreicher. Sie wissen vieles über die Stadt zu berichten und bringen mit ihren Anekdoten nicht nur Touristen zum Schmunzeln und Staunen.
Sport und Freizeit in und um Erfurt
In Erfurt spielt mit dem FC Rot-Weiß Erfurt ein Drittligist, der seine Heimspiele im Steigerwaldstadion austrägt. Nicht weit von der Spielstätte entfernt beginnt der Steigerwald, in dem Wanderfreunde rund 36 Kilometer an Wanderwegen vorfinden. Ein beliebter Erholungsort in Erfurt ist zudem der egapark, der ehemals für die Internationale Gartenausstellung (IGA) angelegt wurde und seitdem als Garten Thüringens mit vielen unterschiedlichen Freilandschauen, Veranstaltungen und botanischen Kostbarkeiten seine Besucher verzückt. Südlich von Erfurt, zwischen Eisenach und Blankenstein, verläuft zudem der Rennsteig, einer der beliebtesten Wanderwege Deutschlands. Er eignet sich auch bestens zum Rad- und Skifahren.
Entdecken Sie auch viele weitere interessante Reiseführer auf gomondo.de.
 
 
 Foto: BorisB 17 / shutterstock.com
 
 

Restaurants in Erfurt

- +

Rezensionen in Erfurt