Bochum

Bochum

Jahrzehntelang war die Stadt Bochum unzertrennlich mit Kohle und Stahl verbunden. Heute gibt es im Herzen des Ruhrgebiets keine Zechen mehr. Übrig geblieben ist eine einzigartige Industrielandschaft, die sich Schritt für Schritt in eine interessante Kunst- und Kulturstätte verwandelt hat. Wo früher weithin sichtbar die Schornsteine rauchten, rauchen heute höchstens die Köpfe der über 40.000 Studenten, die an der Ruhr-Universität studieren und das Gesicht der Stadt entscheidend... [weiter lesen]
- +





Jahrzehntelang war die Stadt Bochum unzertrennlich mit Kohle und Stahl verbunden. Heute gibt es im Herzen des Ruhrgebiets keine Zechen mehr. Übrig geblieben ist eine einzigartige Industrielandschaft, die sich Schritt für Schritt in eine interessante Kunst- und Kulturstätte verwandelt hat. Wo früher weithin sichtbar die Schornsteine rauchten, rauchen heute höchstens die Köpfe der über 40.000 Studenten, die an der Ruhr-Universität studieren und das Gesicht der Stadt entscheidend prägen.
Vom Museum bis zum Musical – Kultur in der RuhrstadtAuch wenn sich Bochum verändert hat, bleibt die Stadt ihrer Vergangenheit als Bergbauzentrum treu. Kein Wunder also, dass in der Metropole das größte Bergbaumuseum der Welt zu finden ist. Hier kann man von einem 68 m hohen Förderturm, der gleichzeitig das Stadtwahrzeichen ist, die Aussicht genießen. Ein Stollen in 20 m Tiefe beherbergt auf 3 km langen Gängen alte Maschinen aus der Welt des Bergbaus. Nicht weniger als die Kohleförderung ist der Stahlgigant Krupp mit der Stadt Bochum verbunden. Auf dem ehemaligen Krupp-Gelände befindet sich heute der „Westpark“, eine riesige Grünanlage mit faszinierender Flora und Fauna. Mittendrin kann man mit der Jahrhunderthalle eines der bedeutendsten Industriedenkmäler des Ruhrgebiets bestaunen, in dem ganzjährig zahlreiche Konzerte und Veranstaltungen stattfinden. Ein Besuch des Kult-Musicals Starlight Express darf dabei natürlich nicht fehlen. Für Naturfreunde lohnt sich ein Ausflug in das nahegelegene Freizeit- und Sportzentrum am Kemnader See mit Freizeitbad und Wassersportschule.
Die Bochumer Gastfreundlichkeit genießenDie Bochumer sind bodenständig und so ist auch die Küche. Schon fast eine Institution der Ruhrstadt ist das urige Lokal „Mutter Wittig“, das schnörkellose gutbürgerliche Küche bietet. Zudem soll es im „Bratwursthäuschen am Engelbertbrunnen“ nach Meinung der Einwohner die beste Currywurst weltweit geben. Wer sich nach einem spannenden Ausflugstag ausruhen will, findet dank zahlreicher Hotels und Gasthäuser komfortable Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geldbeutel.
Entdecken Sie Bochum mit unserem Reiseführer unter gomondo.de.
 
 

Foto: Jule_Berlin/shutterstock.com

Restaurants in Bochum

- +

Rezensionen in Bochum