Restaurant Jagemanns

Restaurant Jagemanns

Selbst in einer geschichtsträchtigen Stadt wie Weimar fällt das ehemalige Deutschritterhaus ins Auge. Die prachtvolle Barockfassade stammt aus dem 16. Jahrhundert, das mächtige Kreuzgewölbe, unter dem Sie es sich im Jagemanns schmecken lassen können, sogar aus dem 13. Jahrhundert. Name und Dekoration des Restaurants erinnern an Caroline Jagemann (1777–1848), Schauspielerin und Opernsängerin, die einst Johann Wolfgang von Goethe fürs Weimarer Theater engagierte und in die sich dort Kurfürst Herzog Carl August von Sachsen-Weimar-Eisenach verliebte. 

Im angenehmen historischen Ambiente des Jagemanns geht es heute recht ungezwungen zu. Dem gemischten Publikum serviert das Team des Restaurants frische saisonale und gutbürgerliche Küche sowie traditionelle Thüringer Gerichte. Eine Spezialität ist Fisch, das Jagemanns bezieht beispielsweise frische Forellen aus einer regionalen Fischzucht. Dazu werden ostdeutsche Weine und süffiges heimisches Bier gereicht. Im Sommer locken die beiden Biergärten. Das Servicepersonal umsorgt die Gäste freundlich, die Preise liegen im mittleren Preissegment. Von den Sehenswürdigkeiten der Altstadt aus ist der Herderplatz fußläufig zu erreichen.

 

Benefits

  • WLAN WLAN
  • Grill Grill
  • Terrasse Terrasse
  • Bankett Bankett
Tisch buchen
Informationen
Bewertung:
ø 4,00
Küche: Internationale Küche
Deutsche Küche
Impressum: Impressum anzeigen
Speisekarte: Zur Speisekarte
Sitzplätze: 80
Adresse: Herderplatz 16
PLZ & Ort: 99423 Weimar
Telefon: 03643 901200
E-Mail: info@jagemanns.de
Web: http://www.jagemanns.de
Öffnungszeiten: tägl. 11-24 Uhr
Facebook: zu Facebook