Theater Freudenhaus

Theater Freudenhaus

Kulturzentrum Grend

Theater Freudenhaus
Deutschlands erstes Ruhrgebietstheater
Das "Theater Freudenhaus" wurde 1986 von dem 1998 verstorbenen Schauspieler Thomas Koppelberg als Produktionstheater mit gegründet und hatte bis 1991 seine Spielstätte in einem alten Bunker an der Goethestraße in Essen-Rüttenscheid; seit 1997 ist das Theater Freudenhaus Teil des Kulturzentrums GREND.
Mit über 150 zumeist ausverkauften Vorstellungen pro Jahr in der eigenen Spielstätte im Grend sowie zahlreichen Gastspielen in der Region ist das Theater Freudenhaus eines der erfolgreichsten Theater im Ruhrgebiet und in NRW. Es hat mit seinen originellen und intelligenten Ruhrgebietskomödien aus der Feder des Bühnenautors Sigi Domke ein neues Genre geschaffen, dass in der Tradition der Mundarttheater steht und für das Ruhrgebiet - auch hinsichtlich Qualität und Zuspruch - einmalig ist.
Das Initialstück aller Ruhrgebietskomödien "Die Freunde der italienischen Oper" ist mit über 500 Aufführungen eines der erfolgreichsten Stücke der letzten Jahre in NRW. Die nachfolgenden Produktionen "Ein Kopleck geht fremd", "Koplecks gehen am Stock" setzen die Erfolgsserie fort und erfreuen sich großen Zuspruchs beim Publikum und der Kritik.
Das Theater Freudenhaus verfolgt mit seinen Produktionen beharrlich das Ziel, durch künstlerische Qualität und inhaltliche Ambition das Genre der Ruhrgebietskomödie inhaltlich und formal weiter zu entwickeln. Die Komödien zeichnen sich, neben der qualitätsvollen Komik und der gesprochenen Mundart (Ruhrpott-Deutsch) durch Inhalte aus, die immer auch die soziale Realität der Zuschauer - den Strukturwandel im Ruhrgebiet -kritisch reflektieren: bestes Volkstheater im Sinne und in der Nachfolge von "Ein Herz und eine Seele". 1998 wurde "Die Freunde der italienischen Oper" mit dem "Theaterzwang" - Preis (15.000 DM) als beste Produktion in NRW ausgezeichnet. Als einer der kreativen Pools hat sich das Theater Freudenhaus als starkes Markenzeichen des Grend entwickelt.

GREND: Kneipe und Bar
Liebe Gäste, Freunde/Freundinnen, alte und neue Besucher/innen
Grend-Kneipe und Bar wird seit September 2013 unter der neuen Leitung der Steelenserin Adrianna Wolska betrieben: für Gäste, Besucher- und KursteilnehmerInnen des Grend, insbesondere auch für alte und neue Besucher aus dem Stadtteil/dem Bezirk und auch darüber hinaus; mit einer umfangreichen Getränkekarte, frisch gezapften Stauder- und Veltinspils sowie dem neuen GREND-Bier - und einer neuen Speisekarte, die – kleine aber auch größere - immer aber leckere Speisen anbietet. Die aktuelle Speise- und Getränkekarte finden Sie auf der Homepage: www.grend-kneipe.de
Eines der Gestaltungshighlight ist das „GREND-Fresco“; die komplette Decke des Thekenraums ist von dem jungen Essener Künstler Gigo Propaganda mit einem Deckengemälde gestaltet worden; local heroe meets Strassenkunst! Das von Gigo zusammen mit dem GREND entwickelte und von der Sparkasse Essen mit unterstützte Kunstwerk ist zur Eröffnung am 3.Februar 2012 der Öffentlichkeit präsentiert worden. Gigo Propaganda alias Danijel Brekalo gehört der jungen Künstlergruppe „Freiraum“ an und ist u.a. auch Mitbegründer und Akteuer des Essener Künstlerzentrums Storb 9. Im Rahmen der Kneipeneröffnung hat Gigo eine Auswahl seiner Bilder im Rahmen einer Ausstellung in den Nebenräumen im Erdgeschoss präsentiert. Weitere Infos zu Gigo auch unter: www.gigopropaganda.com
Seit 2012 veranstaltet das GREND eine Ausstellungsreihe mit jungen lokalen und regionalen Künstlern unter dem Label: "Aus der Reihe...! Kuratiert und Organisiert werden diese spannenden Kunstevents von Manfred Schmelzer.
Seit der Eröffnung von GREND-Kneipe&Bar gibt es regelmäßig Konzerte und Veranstaltungen in den Gastronomieräumen. Jeden Donnerstag ab 20.00 Uhr spielen bekannte und weniger bekannte Duos, Trios und Bands unplugged und bei freiem Eintritt unter dem Motto: Kneipe-Live! Alle aktuellen Infos und Bands auch hier auf der Internetseite des GREND: www.grend.de
GREND-Hotspot: kostenfreies W-Lan für alle Gäste unserer Kneipe und Bar. Mit Laptop und Smartphone können Besucher der Kneipe zu leckerem Kaffee, Cappucino oder anderen Getränken kostenlos im Internet surfen. Bitte zu den Öffnungszeiten an der Theke das Passwort erfragen.

Benefits

  • WLAN WLAN
  • Bar Bar
Informationen
Bewertung: Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben
Adresse: Westfahlenstraße 311
PLZ & Ort: 45276 Essen
Telefon: +49 201 8513230
E-Mail: info@theater-freudenhaus.de
Web: http://www.grend.de/index.php
Öffnungszeiten: http://www.grend.de/index.php